EN  • NL  • DE  • FR  • ES  • عربي  • 中国

Geschichte

1986
Destrooper-Olivier wird von Luc Destrooper und seiner Frau Christiane Olivier gegründet
11.000 m² Fläche werden in Oostkamp (Ruddervoorde) gekauft.
Phase 1: 1.200 m² werden ab April 1986 bebaut, erste Lieferungen ab September 1986.
Traditionelle Rezepte werden in Zusammenarbeit mit mehreren Meisterbäckern mit den klassischen und hausgemachten Premium-Rezepten von D&O abgestimmt..
1991
Phase 2: Die Fabrik wird erweitert auf 2.400 m²
1993
Beginn der Aktivitäten mit Eigenmarken
25.000 m² zusätzliches Firmengelände werden gekauft.
1995
Phase 3: Die Fabrik wird erneut um 4.800 m² auf 7.200 m² erweitert.
Einführung von Gebäcken mit Schokoladengeschmack.
1997
Phase 4: Erweiterung um 4.700 m² auf 11.900 m² Fabrikfläche inkl. Büros.
1998 bis 2012
Bedingt durch einen permanenten Schwerpunkt auf Internationalisierung und Eigenmarken erfolgt die Produktion in 3 Schichten mit Folgendem:
  • 8 Waffelöfen
  • 4 Stahlbandöfen
  • 6 Schokoladenbänder
  • Mehrere multifunktionale automatisierte Verpackungsbänder
2012
Lucs Sohn Bert Destrooper tritt dem D&O Team bei
2015
Ein eindrucksvolles Investitionsprogramm soll zu einer moderneren und leistungsfähigeren Produktion führen.
Das Unternehmen erhält eine neue „visuelle“ Identität und der internationale Vertrieb wird umstrukturiert. 
2017
Mandelbrot mit Schokolade erhält den renommierten 'Crystal taste Award 2017'.
Mandelbrot mit Ingwer-Orange bekommt den prestigeträchtigen 'Superior taste Award 2017'.